Vom Erstgespräch bis hin zu Kosten ...

Das Erstgespräch
Im Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit, mich und meinen Arbeitsstil kennen zu lernen. Das ist wichtig, denn nur wenn Sie sich gut aufgehoben fühlen, kann eine Vertrauensbasis entstehen, die Grundlage für jede erfolgreiche und effektive Zusammenarbeit ist.

Über mich
Mein Name ist Edit-Marlen Weis, ich bin 1961 geboren und verheiratet. Seit meinem Studium der Sozialpsychologie (Magisterabschluss) hat der Bereich Kommunikation mit ihren Auswirkungen auf die Lebens- und Beziehungsgestaltung des Individuums meinen beruflichen Werdegang bestimmt.
Nachdem ich viele Jahre in der Wirtschaft (Assistentin der Geschäftsleitung) und in der Erwachsenenbildung (Jobcoaching, Kommunikationstrainerin) angestellt war, arbeite ich seit 2004 als selbständige Ehe- und Paarberaterin.
Meine Ausbildung zur klassischen Heilpraktikerin (Schwerpunkte Gesprächstherapie, Medizinische Heilhypnose, Homöopathie) befähigt mich, meinen Klienten und Patienten eine ganzheitliche Behandlung anbieten zu können.

Dauer und Verlauf einer Paartherapie

Die Dauer hängt von der Problematik ab. Ein konkretes oder akutes Anliegen ist in der Regel mit wenigen Sitzungen zu klären. Über einen größeren Zeitraum gewachsene Probleme benötigen dagegen eine längere Aufarbeitung.

Die Dauer hängt auch davon ab, wie gründlich Sie in den Veränderungsprozess einsteigen wollen. Zunächst werden wir gemeinsam darauf hinarbeiten, möglichst kurzfristig eine spürbare Entspannung der Lage zu erreichen. Wer seine Situation darüber hinaus grundlegend verändern oder stabilisieren möchte, braucht Geduld und Durchhaltevermögen. Die Ursachen eines Problems wollen erkannt, verstanden und aufgearbeitet sein.

Eine Prognose gibt es nicht

Manchmal ist es zu Beginn der Paarberatung schwer zu sagen, in welche Richtung sich der Klärungsprozess entwickeln wird.
Wenn keine Liebe mehr bei einem oder beiden Partnern als Basis vorhanden ist, kann eine respektvolle Trennung das Ergebnis des Prozesses sein.  Oft kommt jedoch nach dem Abarbeiten der Beziehungsprobleme die Liebesbeziehung wieder zum Vorschein.

Anfangsspannungen und Stillstand

Zu Beginn der Beratung erfolgt eine Bestandsaufnahme der Beziehung. Oft werden in dieser Phase Themen angesprochen, die schon lange unter dem Teppich des Schweigens lagen und nun auf den Tisch kommen. Das kann gerade in der Anfangsphase zu Spannungen führen. Für mich als Beraterin ist die Offenlegung versteckter Konflikte ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung. Für das betroffene Paar können die Anfangskonflikte überraschend und beängstigend sein, weil es sich vom Coaching eine sofortige Besserung der Beziehungssituation erhofft hatte. Mit der Zeit wirkt die offene Bewältigung verdeckter Konflikte jedoch entlastend und ermöglicht einen entspannteren Umgang miteinander.

Wenn eine vorübergehende Stagnation in der Beziehungsarbeit auftritt, reifen während dieser Zeit erfahrungsgemäß wichtige Erkenntnisse, um Ihrem Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen.

Übrigens - die eigentliche Therapie findet ZWISCHEN den Sitzungen statt.

Coaching-Beziehung

Ich bin als Ihr Coach unparteiisch. Ich fälle kein Urteil und weise keine Schuld zu. Ich unterstütze Sie beide gleichermaßen, Ihre Situation verstehen und bewältigen zu lernen. Das beinhaltet die Entschlüsselung destruktiver Verhaltens- und Konfliktmuster.

Ich unterstütze Sie in Ihrer Kommunikation miteinander und ermögliche Ihnen, Ihre festgefahrenen Konflikt-, Kommunikations- und Verhaltensmuster zu erkennen und  Wege aus scheinbaren Sackgassen zu finden. Dazu gehört, eine angemessene und respektvolle Streitkultur zu entwickeln. Dazu gehört aber auch, sich auf die kleinen und großen Dinge zu besinnen, die eine Partnerschaft glücklich und erfüllt sein lassen.

Das Thema Sexualität

Eine erfüllte Sexualität ist wichtiger Bestandteil einer guten Paarbeziehung. Manchmal verhindern Konflikte, Missverständnisse oder unausgesprochene Wünsche, sich seinem Partner sexuell hinzugeben. Oft sind es festgefahrene Muster oder Alltagsbelastungen, die eine befriedigende Sexualität blockieren.

In einer vertrauensvollen Atmosphäre werden diese Blockaden angesprochen und Lösungsmöglichkeiten entwickelt. Voraussetzung sind Bereitschaft und Mut beider Partner, sich auf diesen intimen Themenbereich einzulassen.

Allein oder zu zweit in der Paarberatung

In der Regel kommen beide Partner gemeinsam zum Beziehungscoaching.

Nicht selten fehlt die Bereitschaft eines Partners, sich auf ein Dreiergespräch einzulassen. Dann kann auch mit einem Beziehungspartner allein gearbeitet werden. Wenn sich ein "Element eines Beziehungssystems" verändert, verändert sich automatisch das gesamte System - hier die Paarsituation (Systemische Sichtweise). Manchmal entscheidet sich später auch der zweite Partner, in die gemeinsame Arbeit einzusteigen, weil er positive Veränderungen bei seinem Partner feststellt.

Meine Erfahrung zeigt, dass es sinnvoll sein kann, für einige Sitzungen mit nur einem der Beziehungspartner zu arbeiten bzw. mit beiden in separaten Sitzungen. Nach Absprache wird das Coaching im Dreiersetting fortgesetzt und die allein erarbeiteten Themen in den Prozess integriert.

Kosten / Keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Eine Stunde Coaching (60 min.) kostet 70,- Euro. Längere Sitzungen kosten entsprechend mehr.

Paarprobleme werden von den Krankenkassen nicht als Krankheit anerkannt (auch wenn dadurch viele körperliche und psychische Krankheiten entstehen können). Deshalb muss eine Ehe- und Paartherapie privat bezahlt werden. Eine Investition die sich lohnt, denn in der Regel erreichen Menschen dadurch eine nachhaltige Verbesserung ihrer Lebensqualität - und das schon nach wenigen Sitzungen!